News

Performancevergleich 2021

Im aktuellen Performance-Bulletin vergleichen wir die Performance der clevercircles-Referenzstrategien mit dem Durchschnitt anderer Anbieter. Zudem zeigen wir, welche Anlageklassen am besten performt haben und welche am schlechtesten.

Im vergangenen Kalenderjahr haben die clevercircles Referenz-Portfolios je nach Aktienquote eine Netto-Performance (d.h. die Kosten sind bereits abgezogen) von 17.17 Prozent (dynamisch), 12.77 Prozent (ausgewogen) bzw. 7.65 Prozent (defensiv) erwirtschaftet.

Für den Vergleich mit Drittanbietern ist die mittlere, ausgewogene Strategie massgebend. Während mit dem ausgewogenen clevercircles-Portfolio eine Rendite von 12.77 Prozent erwirtschaftet wurde, lag der Durchschnitt der Drittanbieter* bei rund 8.18 Prozent. Der Median lag etwas tiefer bei 7.69%.

Alle Daten finden Sie hier imPerformance Bulletin.

 

Interpretation und Einordnung

Global diversifizierte Portfolios mit ähnlichem Aktienanteil lassen sich gut vergleichen. Einer der wichtigsten Gründe für die Performanceunterschiede vor allem auf mehrjährige Sicht liegt in den Kosten. Oftmals werden für ein Portfolio teure Produkte gewählt und für jede Transaktion werden dem Kunden Gebühren berechnet. Bei clevercircles reduzieren wir die Komplexität auf das Wesentliche und bieten nur die günstigsten ETF und Indexfonds an, zudem fallen keine Transaktionskosten an, diese sind in der pauschalen All-In-Fee enthalten. Dieser Kostenvorteil materialisiert sich für unsere Kunden direkt in einer besseren Performance.

Ein zweiter Grund für die bessere Performance liegt in der Portfoliobewirtschaftung. Regelmässige Rebalancings sind bei clevercircles ohne Kostenfolge möglich, was in vielen Fällen die Performance noch einmal optimiert. Clevercircles-Kunden können im Rahmen der zweimonatlichen Umschichtungsphase zwischen einem strategischen oder einem taktischen Rebalancing wählen. Beim strategischen Rebalancing wird das Portfolio auf die neutralen, strategischen Investitionsquoten zurückgeführt, während beim taktischen Rebalancing (oder auch: taktische Umschichtung) gezielte Abweichungen von der Strategie gewählt werden (Über- oder Untergewichte).

Mit Profi- und Kollektivstimmen zu noch mehr Performance

Clevercircles-Anleger können zudem die Kompetenz von verschiedenen Anlageprofis und von der Community nutzen, um ihr Portfolio regelmässig zu prüfen und taktisch auszurichten. Dafür kann jede Nutzerin und jeder Nutzer sein eigenes, unabhängiges Anlagekomitee gründen. Auf clevercircles nennen wir dies "Circle". Circles können von jedem Teilnehmer individuell zusammengestellt und geändert werden. Ein Circle kann als privates „Anlagekomitee“ betrachtet werden, das sich zu den Markterwartungen austauscht. Sie können also jeweils Ihre Markterwartung direkt mit der Meinung der Vertrauenspersonen Ihres Circles vergleichen.

Zweimonatlich wird auf clevercircles eine Abstimmung durchgeführt, bei welcher jeder Teilnehmer seine Meinung zu den wichtigsten Märkten abgeben kann. Im Anschluss an eine Abstimmungsphase folgt eine fünftägige Umschichtungsperiode. Clevercircles errechnet nach der Abstimmung anhand der Meinungen Ihres Circles, wie Sie Ihr Portfolio umschichten können, damit es den Erwartungen Ihres Circles entspricht. Wenn Ihr Circle also z.B. steigende Zinsen erwartet, schlägt Ihnen clevercircles eine Reduktion der Obligationenquote vor, weil Sie damit das Zinsänderungsrisiko Ihres Depots reduzieren. Damit nutzen Sie Chancen und reduzieren gezielt Risiken mit der Intelligenz Ihres Circles. Das zahlt sich aus, wie das nachfolgende Beispiel zeigt.

Mit einem ausgewogenen Referenz-Portfolio mit 45 Prozent Aktienanteil hätte ein Anleger im letzten Jahr rund 12.77% Rendite erwirtschaftet. Wenn der Anleger dieses Portfolio während den Umschichtungsphasen nach den Markterwartungen der clevercircles-Community oder zum Beispiel der Cash Redaktion umgeschichtet hätte, wäre die Rendite noch höher ausgefallen.

 

Abb. 2: Lesebeispiel. Wenn Sie, ausgehend von einem ausgewogenen Referenzportfolio, ihr Portfolio nach den Markteinschätzungen der Community taktisch umgeschichtet bzw. rebalanced hätten, läge ihre Performance bei 13.34%. Bei einem Portfolio mit höherem Aktienanteil läge die Mehrrendite entsprechend höher.

Die Performance-Zahlen auf einen Blick

Wie haben sich die Anlageklassen entwickelt?

*Drittanbieter: Vermögensverwaltungsmandate und Strategiefonds "ausgewogen" von 12 Banken und Vermögensverwaltern der Schweiz.

Das könnte Sie auch interessieren

So verfolgen Sie die Performance auf clevercircles >

clevercircles App

clevercircles immer dabei! Jetzt App downloaden und bequem die Performance verfolgen.

Jetzt downloaden:
app-store Get it on Google Play
iphone