cleveracademy

Dow Jones & Co: die wichtigsten US-Aktien-Indizes im Schnellcheck

Die USA gelten in der ganzen Welt als wichtigster Aktienmarkt. Nicht nur weil hier viele bekannte Firmen kotiert sind, sondern auch weil die USA neben China als die Konjunkturlokomotive der Weltwirtschaft gelten und eine entsprechend grosse Signalwirkung ausstrahlen. In den letzten Wochen haben viele der bekannten US-Aktienindizes neue Höchststände erreicht und Schlagzeilen gemacht. Wir nehmen Sie in diesem Blogbeitrag mit auf eine kurze Übersicht zu den wichtigsten amerikanischen Börsenindizes und zeigen Ihnen auf, was sie unterscheidet und in welchem Index Sie im clevercircles-Universum investiert sind.

Kurzportraits der drei wichtigsten Indizes

Die wichtigsten US-Aktienindizes sind der Dow Jones, der NASDAQ und der S&P 500. Alle drei beinhalten die grössten, börsennotierten US-amerikanischen Unternehmen. Dennoch unterscheiden sie sich.

Der Dow Jones (in ganzer Länge "Dow Jones Industrial Average") wurde bereits 1884 gegründet und gilt als "Mutter aller Indizes". Er umfasst die im Vergleich kleine Anzahl von 30 marktführenden Unternehmen, die an der New Yorker Börse gehandelt werden. Speziell an diesem Index ist, dass die Auswahl der Aktien von den Herausgebern des Wall Street Journal definiert wird. Unter heutigen Umständen würde so ein nicht-regelbasierter Ansatz kaum Erfolg haben, die lange Geschichte des Dow Jones aber macht diesen Makel wett und der Index ist auch heute noch in der breiten Bevölkerung als DER amerikanische Börsenindex schlechthin verankert.

Der Begriff NASDAQ steht für "National Assosiation of Securities Dealers Automated Quotations" und wird oft als die Technologie-Börse interpretiert. Die Börse wurde Anfang der 70er-Jahre gegründet und positionierte sich erfolgreich als kostengünstigere Alternative zu anderen Börsenplätzen. Das ist der Grund warum historisch betrachtet mehr Wachstumswerte und damit oft technologielastige Firmen hier kotiert sind.

Der S&P 500 (Standard & Poor’s 500) umfasst die Aktien von 500 der grössten börsennotierten US-amerikanischen Unternehmen, die an der New York Stock Exchange oder der NASDAQ gehandelt werden. Der S&P 500 deckt alle Sektoren ab und gilt daher als guter Indikator für die Entwicklung des gesamten US-amerikanischen Aktienmarktes. Aus diesem Grund gehört er zu den meistbeachteten Aktienindizes der Welt.

Tabelle: Nebst den 3 wichtigsten Indizes, gibt es noch viele andere mit unterschiedlichen Merkmalen. Eine Auswahl der wichtigen US-Aktkienindizes im Vergleich
Tabelle: Nebst den 3 wichtigsten Indizes, gibt es noch viele andere mit unterschiedlichen Merkmalen. Eine Auswahl der wichtigen US-Aktkienindizes im Vergleich

 

Wichtige Aspekte zur Einordnung der US-Indizes

 

Titeluniversum

Es fällt auf, dass unabhängig vom Ansatz und Fokus des Indizes, immer die gleichen Namen unter den wichtigsten Positionen auftauchen. Das sind die weltbekannten FAAAM-Grossunternehmen Facebook, Apple, Amazon, Alphabet und Microsoft  Diese Titel machen jeweils einen grossen Teil des Gewichts im Index aus, so z.B. im Nasdaq 100 rund 40% und auch im breiten S&P 500 sind es rund 20%. Daraus ergibt sich bei jedem Index ein hoher Technologieanteil und auch ein Konzentrationsrisiko. Einzige Ausnahme in unserem Vergleich ist der Russell 2000, der die 1000 grössten US-Unternehmen explizit nicht berücksichtigt.

 

Berechnungsmethodik

Die Methodik, wie die einzelnen Aktien in einem Index gewichtet sind, unterscheidet sich. Der Dow Jones ist in unserem Vergleich der einzige preisgewichtete Index. Dabei wird jeder Titel entsprechend dem aktuellen Aktienkurs gewichtet. Der Hauptteil unserer Vergleichsgruppe sind marktkapitalisierungsgewichtete Indizes, welche sich weltweit mehr oder weniger als Standard durchgesetzt haben. Hierbei multipliziert man jeweils die Anzahl ausstehender Aktien eines Unternehmens mit dem Aktienkurs und setzt diese Marktkapitalisierung ins Verhältnis zur gesamten Marktkapitalisierung aller Aktien im Index. Darum machen die FAAAM-Grossunternehmen einen grossen Teil der Gewichtung aus. Die KMUs (sogenannte Small Caps) als Beispiel haben im Wilshire 5000 hingegen mit 12% nur einen geringen Anteil an der gesamten Marktkapitalisierung, obwohl sie 72% der mehr als 5.000 notierten Unternehmen ausmachen.

Performancevergleich

Aufgrund der unterschiedlichen Zusammensetzung der Indizes reagieren diese unterschiedlich je nach Marktkonstellation.

Die untenstehenden Grafiken veranschaulichen beide Seiten des erwähnten Konzentrationsrisikos. In den letzten Jahren stiegen alle drei Indizes an, wobei der NASDAQ (grau) stark vom Technologieboom profitiert hat. Umgekehrt zeigt der kurzfristige Vergleich, wie empfindlich der NASDAQ bei Korrekturen reagiert. Der fokussierte NASDAQ – Index zeigt eine deutlich höhere Empfindlichkeit, die einem erhöhten, systematischen (Schwankungs-)Risiko entspricht. Profis sprechen bei diesem systematischen Risiko vom sogenannten "Beta-Faktor". Bei all der Euphorie rund um die bekannten Technologietitel ist es darum wichtig, im Kopf zu behalten, dass höhere Kursgewinne in steigenden Jahren mit einem erhöhten Verlustrisiko einhergehen.

Grafischer Vergleich der US-Aktienindizes in den letzten 6 Jahren (oben) und den letzten sechs Monaten (Stichtag 17.03.2021), jeweils indexiert auf den Anfangswert der Zeitperiode.
Grafischer Vergleich der US-Aktienindizes in den letzten 6 Jahren (oben) und den letzten sechs Monaten (Stichtag 17.03.2021), jeweils indexiert auf den Anfangswert der Zeitperiode.

 

US-Aktien im clevercircles Anlageuniversum

US-Aktien sind auch ein wichtiger Baustein im clevercircles Anlageuniversum. Aufgrund der breiten Marktabdeckung passt der S&P 500 am besten zur langfristigen Anlagephilosophie von clevercircles. Für diese Anlageklasse steht ein physisch replizierender ETF von Vanguard zur Verfügung mit sehr tiefen jährlichen Kosten von 0.07% p.a. (TER). Hier geht’s zum clevercircles Anlageuniversum.

 

Das könnte Sie auch interessieren:

Emerging Markets – Die Zukunft liegt in Asien > 

Welche Asset Allocation für 2021? Profis geben klare Antworten.

 

 

clevercircles App

clevercircles immer dabei! Jetzt App downloaden und bequem die Performance verfolgen.

Jetzt downloaden:
app-store Get it on Google Play
iphone