Login
News

Wie haben sich die Anlageklassen entwickelt?

Das Anlagejahr 2018 zeigt per Ende Mai eine grosse Renditestreuung der einzelnen Anlageklassen. Während der Preis für Öl seit Jahresbeginn um über 12% zugelegt hat, haben Schweizer Aktien in der gleichen Periode um über 6% an Wert eingebüsst. Damit belegt die Anlageklasse der Schweizer Aktien den letzten Platz aller 16 clevercircles-Anlageklassen. Rohstoffe haben insgesamt eine positive Performance erreicht, während das Edelmetall Gold bis jetzt in diesem Jahr als Anlageklasse (noch?) nicht überzeugt hat.

Die Performancezahlen vom Mai auf einen Blick: jetzt auf Bild klicken

Erwartungen der Community

Die Community hat den Rohstoff-Trend richtig vorausgeahnt und hat zuletzt im April mit grosser Mehrheit ihre Erwartung für einen weiteren Preisanstieg bestätigt. Generell hat sich die vorsichtigere Einschätzung für die Wirtschaft und die Aktienmärkte im Allgemeinen bewahrheitet. Per Ende Mai sind sowohl der Schweizer als auch der europäische Aktienmarkt im Minus, der US-Index nur leicht im Plus. Schweizer Aktien haben sich im Vergleich zu amerikanischen deutlich schwächer entwickelt, dies wurde von der Community von rund einem Viertel der Teilnehmer richtig eingeschätzt, die dem US-Markt die stärkste Entwicklung vorausgesagt haben. Seit Beginn des Jahres haben zwischen 30% und 40% der Community ein Aufholen der Schweizer Aktien vorausgesagt, was bis dato nicht eingetroffen ist. 

Hier geht's zu den Abstimmungsresultaten von Ende April

Taktisch Einfluss nehmen macht Sinn

Anleger mit clevercircles können mit der langfristigen Anlagestrategie auch taktische Bandbreiten für jede Anlageklasse bestimmen. Innerhalb dieser Bandbreiten können Sie kurzfristig von Ihren strategischen Positionen nach unten oder oben abweichen (Unter- oder Übergewichten). Damit können Sie kurz- und mittelfristig gezielt Ihre Chance auf Performance erhöhen, etwa indem Sie Aktien nach einer Korrektur übergewichten. Oder Sie können gezielt das Risiko reduzieren, indem Sie Aktien untergewichten, weil Sie beispielsweise unruhige Börsen erwarten. Es lohnt sich: In den Jahren 2007-2016 hätten Sie die Gesamtperformance eines mittleren, ausgewogenen Portfolios um zwei Drittel erhöht, wenn Sie jeweils jährlich lediglich ein Zwanzigstel des Portfolios von der schwächsten zur stärksten Anlageklasse umgeschichtet hätten. Mehr erfahren hier.

 

Die nächste Abstimmung startet am 18. Juni. Melden Sie sich heute noch auf clevercircles an, um diese neuen Möglichkeiten für Ihren Vermögensaufbau kennenzulernen.


Stories

Aktuelle News von und mit clevercircles

/
Alle Stories ansehen

clevercircles App

clevercircles immer dabei! Jetzt App downloaden und bequem die Performance verfolgen.

Jetzt downloaden:
app-store Get it on Google Play
iphone