News

Performancevergleich und beste Profiteilnehmer

Transparenz gehört zu clevercircles, nicht nur was die Kosten angeht, sondern auch für die Performance. Jeweils auf halbjährlicher Basis weisen wir die Performance unserer Referenzstrategien aus und vergleichen diese mit Drittanbietern, die ihre Daten ebenfalls publizieren. Die Performance der clevercircles-Portfolios liegt im Quervergleich vorne. Wer also mit clevercircles anlegt, verdient mehr Rendite. In diesem Blogbeitrag erfahren Sie nicht nur warum das so ist, wir zeigen Ihnen auch, welche Profistimmen in diesem Jahr bislang am besten abgeschnitten haben. Prüfen Sie Ihren Circle und laden Sie Profis in Ihren Circle ein, für die Aussicht auf eine weitere Optimierung der Performance.

Performancevergleich 1. Halbjahr 2019

Im ersten Halbjahr haben die clevercircles Referenz-Portfolios je nach Aktienquote eine Netto-Performance (d.h. die Kosten sind bereits abgezogen*) von 15.02 Prozent (dynamisch), 10.39 Prozent (ausgewogen) bzw. 7.31 Prozent (defensiv) erwirtschaftet. Für den Vergleich mit Drittanbietern ist die mittlere, ausgewogene Strategie massgebend. Während mit dem ausgewogenen clevercircles-Portfolio eine Rendite von 10.39 Prozent erwirtschaftet wurde, lag der Durchschnitt der Drittanbieter bei knapp über 9 Prozent. Der Median lag mit 8.7 Prozent noch einmal darunter.

 

Alle Daten finden Sie hier im Performance Bulletin.

Abb. 1: Performancevergleich ausgewogener Anlagestrategien verschiedener Anbieter; jeweils nach Abzug der Kosten. Quelle: Angaben der Anbieter.
Abb. 1: Performancevergleich ausgewogener Anlagestrategien verschiedener Anbieter; jeweils nach Abzug der Kosten. Quelle: Angaben der Anbieter.

 

 

Interpretation und Einordnung

Beim langfristigen Anlegen mit global diversifizierten Anlagestrategien kochen alle Anbieter mit Wasser. Der wichtigste Unterschied für die Performance liegt in den Kosten. Bei clevercircles reduzieren wir die Komplexität auf das Wesentliche und bieten nur die günstigsten ETF und Indexfonds an. Dieser Kostenvorteil materialisiert sich für unsere Kunden direkt in einer besseren Performance.

Ein zweiter Grund für die bessere Performance liegt in der Portfoliobewirtschaftung. Die Referenzportfolios werden regelmässig einem Rebalancing unterzogen (ohne Kostenfolge), was in vielen Fällen die Performance noch einmal optimiert. Clevercircles-Kunden können ein Rebalancing im Rahmen der zweimonatlichen Umschichtungsphase jeweils kostenlos in Auftrag geben.

Darüber hinaus profitieren clevercircles-Anleger von weiteren Vorteilen, die im Performance-Vergleich nicht berücksichtigt sind. Zum einen betrifft dies die Absicherung der Fremdwährungsrisiken. Mehr als die Hälfte der clevercircles Anleger nutzt die Option und sichert flexibel einen Teil der Euro- oder US-Dollar Positionen gegen Währungsverluste ab (mit Demokonto ist diese Funktion nicht nutzbar). Gerade im Euro hat diese Option vielen Anlegern zu einer besseren Performance verholfen.

Zum anderen nutzen clevercircles-Anleger die Kompetenz von verschiedenen Anlageprofis und von der Community, um ihr Portfolio regelmässig zu prüfen und taktisch auszurichten. Die Mehrheit der clevercircles-Anleger nutzt die Möglichkeit, das Depot regelmässig und kostenlos auszurichten, um so aktuelle und erwartete Marktentwicklungen in einem strukturierten Prozess einfliessen zu lassen. Der stellvertretende Anlagechef der Bank CIC hat in seinem Beitrag gezeigt, dass schon kleine, taktische Anpassungen die Performance substantiell erhöhen können.

 

Beste Profi-Teilnehmer im ersten Halbjahr

Bevor Sie einen Anlageentscheid fällen, können Sie mit clevercircles vergleichen, was Profis für eine Marktentwicklung erwarten. Sie haben dabei die freie Wahl aus über 30 Finanzexperten, die als Einzelpersonen oder als Circles teilnehmen. Sie können mehrere Profis in Ihren Circle einladen und frei mit anderen Teilnehmern und Community-Gruppen kombinieren. Das ist einmalig und erlaubt eine effektive Umsetzung von kollektiver Intelligenz für Ihre Portfoliosteuerung.

Abb. 2: Clevercircles-Anleger haben Zugriff auf die Markterwartungen einer grossen Vielfalt professioneller Teilnehmer. Über die Erfahrungspunkte kann die Güte der Marktprognosen für alle Teilnehmer verglichen werden. Das ist Transparenz in einer neuen Dimension.
Abb. 2: Clevercircles-Anleger haben Zugriff auf die Markterwartungen einer grossen Vielfalt professioneller Teilnehmer. Über die Erfahrungspunkte kann die Güte der Marktprognosen für alle Teilnehmer verglichen werden. Das ist Transparenz in einer neuen Dimension.

 

Im ersten Halbjahr 2019 lag Mario Geniale, Anlagechef der Bank CIC, mit seinen Einschätzungen an erster Stelle der Profis, dicht gefolgt von Corinne Brecher, die als Finanzbloggerin und Anlegerin mit guten Prognosen gepunktet hat. Einen beachtlichen Einstand hat Jürg Bosshart eingelegt, ein "alter Hase" im Anlagegeschäft und gleichzeitig jüngstes Mitglied der Profi-Community von clevercircles, der seit vielen Jahren als unabhängiger Analyst die Märkte kommentiert und mehrere Newsletter herausgibt.

 

*Basis: All-In-Fee von 0.6%; Details zu den Preisen hier


Stories

Aktuelle News von und mit clevercircles

/
Alle Stories ansehen

clevercircles App

clevercircles immer dabei! Jetzt App downloaden und bequem die Performance verfolgen.

Jetzt downloaden:
app-store Get it on Google Play
iphone