cleveracademy

Die beinahe magnetische Anziehungskraft von Gold: Sichere Anlagen in Corona-Zeiten

Dieser Ansturm war selbst für gestandene Goldhändler ungewöhnlich. Mitte März, kurz vor dem Corona-Lockdown, bildeten sich nicht nur vor den Dosenregalen und WC-Papier Stapel der Detailhändler lange Warteschlangen, sondern auch vor den Filialen hiesiger Goldhändler. Viele Menschen nahmen es in Kauf, trotz Corona in einer Schlange zu stehen um Gold in Form von Barren oder Münzen zu erwerben. Dass es sich dabei nicht um Spekulanten oder Grossinvestoren handelte, hat eine Auswertung des Goldhändlers Degussa gezeigt, der die Ausgaben pro Kunde bei rund CHF 5'000.- verortete. Es waren also viel mehr die privaten Anleger, die für einen veritablen Lieferengpass des Edelmetalls sorgten, in der Hoffnung mit realen, langfristigen Anlagewerten die Corona-Krise finanziell unbeschadet zu überstehen.

Trotz dieser abrupt gestiegenen Nachfrage bei privaten Anlegern, fielen im Sog des Börsencrashs von Mitte März kurzfristig auch die Goldpreise. Was auf den ersten Blick unlogisch scheint, haben Rohstoffexperten anschliessend eingeordnet. Während private Anleger, verunsichert durch die Corona-Krise, vermehrt sichere Anlagen suchten, setzen gerade institutionelle Anleger in Börsenkrisen auf hohe Cash-Bestände und reduzieren dafür die anderen Positionen im Portfolio, darunter eben auch Gold.

Aufgrund der starken Börsenkorrekturen dürften bei einigen Investoren auch dringliche Nachschussverpflichtungen zu kurzfristigem Liquiditätsbedarf geführt haben. Dass es dabei schnell um sehr grosse Handelsvolumina geht, zeigen auch hier die Zahlen: Allein am Freitag 13. März 2020, dem Tag des Corona-Crash, zogen gemäss Bloomberg Investoren Gelder im Wert von rund 17 Tonnen Gold aus den wichtigsten Gold-ETFs der Welt ab. Diesem Abfluss konnte selbst die gestiegene Nachfrage der Privatanleger nichts entgegenhalten.

Der Effekt war aber nur kurzfristiger Natur. Der Goldpreis hat sich danach schnell wieder erholt und bereits Mitte April notierte die Unze Gold bereits wieder über 1'700 USD.

Die Entwicklung des Goldpreises seit 1968
Die Entwicklung des Goldpreises seit 1968

 

Gold im Portfolio – Eigenschaften und Nutzen

Unabhängig von den Turbulenzen an den Rohstoffbörsen im März gilt nach wie vor der Grundsatz: Wer Gold kauft, sucht grundsätzlich einen langfristigen, beständigen Wert und somit Sicherheit in seinem Portfolio. Es erstaunt deshalb nicht, dass Anleger in Krisenzeiten Gold kaufen, zum Beispiel, wenn eine Währung massiv an Wert verliert oder eben auch in turbulenten Börsenphasen.

Bei Gold kommen Gewinne und Verluste primär durch Veränderungen des Goldpreises zustande, entsprechend steht es in Phasen des Aufschwungs stärker in Konkurrenz zu anderen Anlageklassen wie bspw. Aktien oder Obligationen, die neben ihrer Performance auch Dividenden oder Zinsen abwerfen.

Performancevergleich von Aktien und Gold seit 1970 und die letzten 10 Jahre
Performancevergleich von Aktien und Gold seit 1970 und die letzten 10 Jahre

 

Gold im Portfolio – Was gilt es zu beachten?

  • Die passende Form wählen: Gold kann nicht nur als Barren oder Münzen, sondern auch als Wertpapier gekauft werden, zum Beispiel sehr einfach als ETF oder Indexfonds. Der Vorteil dabei: Sowohl die teure Lagerung in einem Bankschliessfach oder Safe, wie auch der aufwändige Transport, fällt für den einzelnen Anleger weg.
  • Diversifikationseffekt nutzen: Der Goldkurs weist eine tiefe Korrelation zu Aktien auf und hat somit trotz möglicher, kurzfristiger Preisausschläge einen "ausgleichenden" Effekt auf ein Depot.
  • Nicht zu viel erwarten: Goldanlagen sind langfristige Anlagen. Spontane Kurssprünge und kurzfristige Gewinne können auftreten, sollten aber für private Anleger nicht im Vordergrund stehen.
  • Die Unze Gold wird traditionellerweise in US-Dollar gehandelt. Anleger sollten sich deshalb bewusst sein, dass Goldanlagen auch ein Währungsrisiko in US-Dollar beinhalten. Wie Sie sich dagegen absichern können, lesen Sie hier: Link

 

In Gold anlegen mit clevercircles

Heutzutage kann mittels diverser Anlageprodukte unkompliziert in Gold investiert werden, ohne dass man physisches Gold kaufen muss. Clevercircles nutzt einen Indexfonds (ISIN: CH0209106787), der ausschliesslich in physisches Gold investiert und damit jedem Anleger ermöglicht, an der Preisentwicklung von Gold zu partizipieren.

Weitere Details zum Indexfonds und zum clevercircles Anlageuniversum finden Sie hier. Link

Gold ist bei Schweizern generell sehr beliebt

Nach einer Umfrage der Universität St. Gallen im Jahr 2019 ist Gold direkt nach Immobilien die beliebteste Anlageklasse von Herr und Frau Schweizer. So erstaunt es nicht, dass Schweizer Anleger bereits vor Corona insgesamt 920 Tonnen Gold in Safes und Schliessfächern bunkerten.

Die Studie zeigt zudem auf wie verbreitet das Interesse an Goldanlagen hierzulande ist. Von den Befragten mit einem Nettoeinkommen von mindestens CHF 10'000.- hielten 71% Edelmetalle für eine sinnvolle Geldanlage, bei einem Lohn von weniger als CHF 4'000.- stimmten immer noch mehr als die Hälfte dieser Aussage zu.

 

Gold – Weitere spannende Fakten

Gold ist ein Edelmetall und als solches ein sehr seltener Rohstoff. Nimmt man alles in der Menschheitsgeschichte bis heute geförderte Gold, schmilzt es ein und formt daraus einen Würfel, dann käme man auf einen Kubus mit nur knapp 22 Metern Seitenlänge. Dies entspricht einer angenommenen, weltweiten Gold-Gesamtmenge von rund 197.575 Tonnen (Stand: Ende 2019).

Die werterhaltende Eigenschaft von Gold über die Zeit anhand von ein paar einprägsamen Beispielen dargestellt
Die werterhaltende Eigenschaft von Gold über die Zeit anhand von ein paar einprägsamen Beispielen dargestellt

 

Wie wichtig ist Ihnen Gold in Ihrem Portfolio?

Die clevercircles Community ist aktuell mit durchschnittlich rund 7% in Gold investiert. Wie wichtig ist Gold für Sie?

Erstellen Sie ein kostenloses Testdepot auf clevercircles und erfahren Sie, wie sich ein Goldanteil auf die Performance auswirkt (historisch und prospektiv).


Stories

Aktuelle News von und mit clevercircles

/
Alle Stories ansehen

clevercircles App

clevercircles immer dabei! Jetzt App downloaden und bequem die Performance verfolgen.

Jetzt downloaden:
app-store Get it on Google Play
iphone